Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

tiw

Unser Weg

Therapeutisch Intensives Wohnen. Das ist eine Geschichte von Tatendrang, Ideen und Steinen, die aus dem Weg zu räumen waren, um die Qualität, die wir heute pflegen, verwirklichen zu können.
 

2013

Die heutige Geschäftsführerin Judith Daniel besteht ihre Bachelorarbeit in Pflegemanagement. Für sie ist klar: Aus Theorie muss nicht nur Praxis werden, sondern täglich bessere und lernende Praxis. Sie entwickelt ein Konzept für einen wirtschaftlich tragfähigen Pflegedienst, der stets auf Höhe des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes handelt. Bei der Suche nach einem geeigneten Ort wird sie auf dem alten Krankenhausareal von Zossen fündig. Dieses möchte ein Projektentwickler, begleitet von einer Bürgerinitiative, zeitgemäß neu nutzen und weiterentwickeln.

 

November 2014

Das Gelände wird unter Denkmalschutz gestellt. Das stellt die junge Gründung vor erhebliche logistische und finanzielle Herausforderungen.

 

September 2015

Die anspruchsvollen Sanierungs- und Umbauarbeiten werden zurückgeworfen: Drei Brandsätze zerstören den Dachstuhl am künftigen Sitz des neuen Pflegedienstes. Die junge Firma lässt sich nicht unterkriegen, obwohl unter anderem vorläufig der weitere Baubetrieb von den Behörden untersagt wird.

 

Oktober 2015

Trotz aller Widrigkeiten startet der Pflegebetrieb mit fünf Beschäftigten und einem häuslich betreuten Patienten. Es besteht nur ein provisorisches Büro. Zeitgleich erarbeitet sich Judith Daniel neue akademische Standards in der Pflegewissenschaft, um den Mastergrad zu erreichen.

 

April 2016

Neben ihren unternehmerischen Herausforderungen absolviert Judith Daniel erfolgreich ihren Masterabschluss in Pflegewissenschaften.

 

Juli 2016

Drei Monate später zahlt sich aktives Handeln aus: In Wünsdorf wird ein vorläufiges Quartier gefunden. Das 260 Quadratmeter große Objekt wird zu fünf intensivpflegetauglichen Zimmern umgebaut. Währenddessen gehen die Bauarbeiten auf dem Zossener Areal langsam weiter.

 

November 2017

Das Objekt auf dem Zossener Krankenhausgelände besteht erfolgreich die Brandschutzabnahme.

 

Dezember 2017

Mitte des Monats können endlich die ersten zwei zu pflegenden Menschen im Zossener Haus der TIW GmbH Zossen einziehen – allerdings zunächst nur im Erdgeschoss: Die Montage des Spezialfahrstuhls braucht noch Zeit. Deswegen steht das in Deutschland noch einmalige Klangbett bis zu diesem Zeitpunkt nur zu pflegenden Menschen zur Verfügung, die nicht bettlägerig sind. Ein Zustand, denn Judith Daniel und ihr Team lieber heute als morgen ändern wollen. Insgesamt stehen im Erdgeschoss elf Wohnungen zur Verfügung. Im Obergeschoss stehen weitere elf Wohnungen bereit, sobald der Fahrstuhl funktioniert. Doch das erweist sich als baulich wie bürokratisch aufwändig.

 

Juli 2019

Endlich ist der Fahrstuhl betriebsbereit. Doch schon Ende des Monats fällt er für weitere Monate aus. Lieferengpässe verzögern die Reparatur. Das Obergeschoss bleibt dadurch weiterhin ungenutzt. Doch im November kommt der Fahrstuhl endlich in Fahrt.

 

Anfang 2020

Alles könnte sich positiv entwickeln. Doch dann bricht die Corona-Pandemie auch in Deutschland aus.

 

März 2020

Es kommt zu Personalfluktuation. Fünf zu pflegende Menschen aus der Wünsdorfer Anlage der Anfangszeit ziehen nach Zossen um.

 

April 2020

Die fünf Neuankömmlinge können in Zossen optimal betreut und gepflegt werden. Damit ist das ganze Unternehmen endlich an einem Ort vereint.

 

25. Mai 2021

Judith Daniel startet mit Partnern in den leergezogenen Wünsdorfer Räumen ein neues Vorhaben, ganz im Sinne der lebenslangen Weiterbildung: Die Fair Health Care Academy (FHCA). Seit dem wird an der Entwicklung dieses vielfältigen, digitalen Bildungsangebotes intensiv gearbeitet.

 

Januar 2022

Die TIW GmbH Zossen beschäftigt 76 vielfältig und exzellent qualifizierte Fachkräfte: Jede Teamleiterin ist ausgebildete Pflegedienstleiterin (PDL) – das ist in der Branche nicht die Norm. Das Unternehmen hat sich unterdessen zu einem regelrechten neurologischen Kompetenzzentrum entwickelt. Von Wünsdorf startet als neues Angebot des Unternehmens ein ambulanter Pflegedienst. Dazu gehören stundenweise Pflege- und Betreuungsangebote sowie betreute Fahrten, etwa zum Friseur oder zum Finanzamt.


TIW THERAPEUTISCH INTENSIVES WOHNEN GMBH
Weinberge 57 · 15806 Zossen · Tel.: 033 77-20 57 10